Flug 914: Das Zeitreisende Flugzeug

Flug 914: Das Zeitreisende Flugzeug

Stell dir vor, du steigst jetzt in ein Flugzeug ein und landest erst in 37 Jahren. Das hört sich stark nach einen Science Fiction Film an, jedoch bereits schon einmal passiert. Oder doch nicht?

(Anzeige)

Die Rede ist von Flug 914 von der ehemaligen amerikanische Fluggesellschaft Pan Am. Der Flug startete am 2. Juli 1955 und sollte ursprünglich von New York nach Miami fliegen. Die Flugdauer sollte lediglich wenige Stunden betragen. Doch aus den paar Stunden wurden 37 Jahre

Doch was geschah?

Der Flug verschwand drei Stunden nach dem Start vom Radar und antwortete nicht mehr über den Funk. Schnell wurde eine Suchkomission eingeleitet um die Umstände zu klären und das Flugzeug zu finden. Vergebungslos! Der Fall wurde geschlossen und man ging lange davon aus, dass das Flugzeug im Meer abgestürzt sei.

Bis zu dem 21. Mai 1992. Ein ausserplanmäßiges Flugzeug näherte sich dem Flughafen in Caracas. Der Flughafenangestellte Juan de La Corte nahm Kontakt mit dem mysteriösen Flugzeug auf. Juan de La Corte war sehr verwirrt, als er die Flug Daten des lang verschwundenen Flugzeuges erhielt. Der Flughafenangestellte erteilte eine Landeerlaubnis und forderte den Kapitän zur sofortigen Landung auf. Dieser folgte der Aufforderung und landete den Flieger mit insgesamt 61 Personen (Passagiere und Besatzung). Die Mitarbeiter des Flughafens haben die Anweisung erhalten, vorerst nicht an Board zu gehen.

Doch als Juan de La Corte dem Kapitän das aktuelle Datum über Funk übertrug, rastete der Kapitän aus. Er gab den Befehl sämtliches Bodenpersonal abzuziehen und die Landebahn zu räumen. Der Kapitän aus der Vergangenheit startete das DC-4 McDonnell Douglas Passagierflugzeug und flog davon. Trotz langer suche wurde das Flugzeug nicht mehr gesichtet.

Doch jetzt mal ehrlich, was steckt wirklich hinter dem Mysterium?

Ganz einfach, nichts. Als ich durch ein Zufall auf einen Artikel zu diesem Thema gestoßen bin, habe ich zu diesem Thema Recherchearbeit betrieben. Während der Recherche bin ich auf viele Unstimmigkeiten gestoßen, vor allem bei den Namen der involvierten Personen. Auch gibt es keine seriösen Quellen, die über das Thema berichteten. Doch warum ist das Thema so interessant? Viele Leute die an Wurmlöchern glauben, benutzen dieses „Mysterium“ um zu argumentieren. Auch wenn ich selber die Existenz von Wurmlöchern nicht ausschließe, ist für mich diese Urbane Geschichte nichts mehr als eine mysteriöse Geschichte.

 Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Uli Fromme sagt:

    Interessant, Timo! Kannst du vielleicht auch einmal einen Artikel zu Astralreisen verfassen?

    • Timo Lehmann sagt:

      Hallo Uli, Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich kenne mich leider bis jetzt noch nicht mit dem Thema Astralreisen aus, werde mich aber dazu mal belesen. Liebe Grüße und eine entspannte Woche dir noch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: