„Ist den Herren und Damen Bundestagsabgeordneten unser Fleisch nicht gut genug?“

„Ist den Herren und Damen Bundestagsabgeordneten unser Fleisch nicht gut genug?“

Bauer Andresen rechnet mit der Bundestagskantine ab!

Vor ein paar Wochen veröffentlichte der Bauer Andresen ein Video, welches bereits in kürzester Zeit viele Aufrufe generierte. Anlass war ein Bild von einer Speisekarte, die die FDP-Abgeordnete Carina Konrad auf Facebook veröffentlichte. Auf dieser sah man Gerichte mit Fleisch aus anderen Ländern.

(Anzeige)

Rindfleisch aus Argentinien, Lamm aus Irland und Ente aus Frankreich, kein Fleisch aus Deutschland. Der Bauer aus Schleswig-Holstein ist stinksauer! Verständlicherweise meiner Meinung. Die deutschen Bauer müssen sich an vielen und strengen Richtlinien und Gesetzen halten um ihr Fleisch zu verkaufen. Das deutsche Fleisch ist also qualitativ in vergleich zu dem aus den anderen Ländern hochwertiger.

Des Weiteren sollte man bedenken, wieviele Ressourcen für den Import aus anderen Ländern verbraucht werden. Das ist nicht nur unnötig, sondern auch unökonomisch.

Doch was sagt der Betreiber der Kantine zu den Anschuldigungen?

Laut dem Betreiber der Kantine handle es sich lediglich um einen Zufall, das in der Wochenkarte kein deutsches Fleisch angeboten wird. Des weitern hieß es, dass ca. 20% der Speisekarte aus Gerichten mit deutschem Fleisch bestehe.

 Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: