PLA als Plastikalternative? - Timoleh.de

PLA als Plastikalternative?

Ab 2021 ist es soweit. Das Verbot von Einweg-Plastik tritt in nicht einmal mehr zwei Jahren in Kraft. Doch was gibt es bis jetzt für Alternativen?

(Anzeige)

Eine viel versprechende Lösung, wäre der Einsatz von Polylactide (kurz PLA). Dieser Rohstoff wird aus einer Polymerisation aus der Milchsäure gewonnen. Einfach erklärt, Die Milchsäure wird erhitzt und somit die Proteinketten in einzelnen Proteinen aufgeteilt. Nun wird die Säure dünn verteilt und wieder abgekühlt. Die Proteine haben nun die Möglichkeit, Ketten zu einem stabilen Konstrukt zu bilden. Häufig wird der Milchsäure Glycerin beigemischt um bessere Stabilität zu gewährleisten. Das Resultat ist ein Plastik-ähnliches Polymer.

Doch was sind die Vorteile von PLA?

Die Herstellung vom PLA ist relativ einfach und in industriellen Maßstab ohne Probleme durchzuführen. Auch sind die synthetischen Polymere gut von der Umwelt abbaubar. Bei Milchsäure handelt es sich um ein Nebenprodukt, welche häufig wenig Verwendung findet. Des Weiteren ist PLA vielseitig Einsetzbar. Löffel, Gabel und Strohhalme, sind nur wenige Produkte aus der PLA-Produktpalette.

Bunte Strohhalme (nicht aus PLA 🙁 )

PLA, das Superheld unter den Polymeren? Gibt es überhaupt Nachteile?

Leider zum jetzigen Zeitpunkt ja. PLA lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht für Plastikflaschen einsetzen. Das Polymer würde nicht lange die Flüssigkeit hallten können.

Also bietet PLA nun eine alternative zu dem Einwegplastik?

Auf jeden Fall! Es ist immer gut Alternativen zum PET anzubieten. Auch wenn PLA noch nicht für alle Einsatzgebiete verwendbar ist, ist dies ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Macht ein Verbot von Einweggeschirr sinn?

Meines erachten nach ist ein Verbot von Einwegplastik sehr fragwürdig. Versteht mich nicht falsch, Plastik und Ressourcen einzusparen ist ein sehr guter Ansatz! Man sollte jedoch lieber erst an Alternativen zum Plastik forschen bevor ein einheitliches Verbot erlassen wird.

 Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: